Glowe/Rügen
 Strandhaus am Meer
 Ferienhaus
 Ferienappartements
 Ausflüge
 Preisliste & Belegung
 Buchungsanfrage
 Kontakt & Anreise

Ausflugsempfehlungen ab Glowe und Freizeitmöglichkeiten
Deutschlands größte Insel Rügen bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten!
Ab Ihrem Urlaubsort Glowe erreichen Sie die zahlreiche Sehenswürdigkeiten Rügens in kurzer Zeit.
Hier einige Beispiele:
Das Kap-Arkona mit seinen LeuchttürmenDas Kap-Arkona
Auf der Halbinsel Wittow im Norden der Insel Rügen ist seit jeher das Kap Arkona der größte Urlaubsmagnet. Oft wird Kap Arkona auch als der nördlichste Punkt der Insel bezeichnet, das ist jedoch falsch - der nördlichste Punkt ist der sogenannte 'Geller Ort'.
Die Wahrzeichen am Kap Arkona sind die beiden Leuchttürme und ein Marinepeilturm. Der alte Leuchtturm wurde zwischen 1826 und 1828 errichtet und zwar mit einer Aussichtsplattform im klassizistischen Stil nach Plänen von K. F. Schinkel. Er blieb bis zur Errichtung des unmittelbar daneben stehenden neuen Leuchtturms im Jahre 1902 in Betrieb. Heute beherbergt er ein kleines Museum.
Fischerort Vitt - im Hindergrund das Kap ArkonaDas Fischerdörfchen Vitt
Ganz in der Nähe befindet sich das Fischerdörfchen Vitt, ein kleines Dorf mit 13 rohrgedeckten Häusern, das aufgrund seiner Einmaligkeit von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt wurde. Zurückreichend bis in die slawische Zeit fanden in der "Großen Vitte" Heringsmärkte statt. Daher rührt auch der Name "Vitt", welcher eine Fisch- und Heringslage mit kleinen Häusern am Strand beschreibt. Noch heute räuchern die Fischer unten am Strand ihren Fisch in großen Tonnenöfen. Sehenswert ist hier auch die um 1800 nach Zeichnungen von Schinkel erbaute malerische Uferbetkapelle oberhalb des Dorfes.
Eine Fahrt mit dem Rasenden RolandEine Fahrt mit dem "Rasenden Roland"
16 mal täglich im Stundentakt können Sie eine Fahrt mit dem "Rasenden Roland" unternehmen. Die historische Dampflok fährt die Strecke Ostseebad Göhren - Ostseebad Baabe - Ostseebad Sellin - Ostseebad Binz - Putbus - Lauterbach und zurück.
Auf Grund der reizvollen Landschaft entlang der Fahrtstrecke ist eine Fahrt mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn sowohl für Eisenbahnfans als auch Landschaftsliebhaber ein tolles Erlebnis.
Die Mitnahme von Fahrrädern ist möglich.
Das Jagdschloss GranitzDas Jagdschloss Granitz
Eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel Rügen ist das Jagdschloss Granitz.
Auf dem Tempelberg der Granitz, einem wildreichen Gebiet im Osten der Insel Rügen, ließ der damalige Besitzer Fürst Malte zu Putbus im 19.Jh. das Jagdschloss Granitz nach den Plänen des berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel erbauen. Täglich hat das Jagdschloss seine Pforten für Besucher geöffnet und zeigt ständig wechselnde Ausstellungen. Der schwindelerregende Aufstieg auf den 38m hohen Aussichtsturm des Schlosses, wird mit einer phantastischen Aussicht über die Insel Rügen - bei gutem Wetter sogar bis nach Stralsund und Hiddensee belohnt.
Seebrücke im Ostseebad SellinDie Ostseebäder Binz, Sellin, Göhren und Thiessow
Die Ostseebäder bieten mit Ihrer größtenteils in neuem Glanz erstrahlenden Bäderarchitektur eine Augenweide und laden mit Ihren Strandpromenaden und den vielen kleinen Geschäften und Cafés zum Bummel ein. Typisch für alle Gebäude der Bäderarchitektur sind die zahlreichen filigranen Veranden, Loggien, offenen Balkone, Erker und Türmchen an den Fassaden der Häuser. Die teilweise weit in die Ostsee hineinragenden Seebrücken der meisten Ostseebäder sind eine weitere Attraktion auf Rügen. Die längste Seebrücke (393 m) steht im Ostseebad Sellin und ist ein 'Muss' bei einem Rügenbesuch.
Kreidefelsen im Nationalpark JasmundDie Kreidefelsen und der Königsstuhl im Nationalpark Jasmund
Das außergewöhnliche Naturdenkmal in unmittelbarer Nähe zu Sassnitz, im Gebiet der Stubbenkammer, wird von fast jedem Rügenbesucher aufgesucht. Von der beeindruckenden Höhe des 118 m aufragenden 'Königsstuhls' bietet sich ein selten schöner Ausblick auf das weite Meer mit dem Schiffsverkehr zwischen Sassnitz/Mukran und den nordischen Ländern und auf die benachbarte Steilküste. Der Name Königsstuhl wird nach Überlieferungen auf den schwedischen König Karl XII. zurückgeführt, der von dort aus im Nordischen Kriege, im Jahre 1715, ein Seegefecht gegen die Dänen geleitet haben soll.
www.Ruegenstrandhaus-am-Meer.de
Buchung: +49+(0) 172-3883091, Fax: +49+(0) 3212-1360794